Patchworkdecke "Nautik"

Wenn du die Infos gelesen hast, findest du den Link zum aktuellen Block ganz unten auf der Seite

Da wir im letzten Herbst viel Zeit in Kiel verbracht haben, die dortigen Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten kennenlernen durften und zu allem, was das Thema Seefahrt betrifft, zwei kompetente und begeisterte Ansprechpartner hatten, (Danke Tina und Stefan!) ist dort der Gedanke entstanden, eine illusionsgestrickte Decke zum Thema „Nautik“ zu gestalten.

Jetzt ist sie fertig und ich kann sie euch – häppchenweise – als neues Mystery-Projekt präsentieren! :-)

Die Decke wird ca. 1,50 x 1,50m groß und wiegt 1100g. Wenn du noch eine Bordüre häkeln möchtest, kommen noch etwa 150g dazu.

Es gibt einen großen Block, vier mittlere und vier kleine. Es wechselt sich immer ab, also nach einem größeren Block kommt wieder ein kleinerer, so dass man auch zwischendurch etwas entspannen kann.

Geplant ist, dass man für jeden Block zwei oder drei Wochen Zeit hat und dann der nächste kommt.

Man muss nicht Block 1 stricken, um Block 2 zu bekommen. Jeder Block steht für sich. Es gibt bei jedem Block eine Anzahl von Reihen als “Eintrittskarte” um den Rest der Anleitung zu bekommen.
Die Größe steht immer in der Anleitung. Wenn jetzt jemand sagt, Block 4 ist so schön klein, da mache ich auch mal mit, die ganze Decke ist mir zu viel, dann geht das auch.

Ich habe meine Blöcke klassisch in dunklem Marineblau und Weiß gestrickt und sie mit roten Zwischenstreifen verbunden.

Dafür habe ich Schachenmayr Bravo Originals in Weiß (8224) Marine (8223) und Cherry (8309) verwendet und mit Nadelstärke 4 gestrickt.
Von Weiß und Marine habe ich jeweils etwa 450g gebraucht, für die roten Zwischenstreifen etwa 200g.

Als Anhaltspunkt für die Maschenprobe: 21 Maschen und 19 Reihen ergeben bei mir 10 x 10 cm.

Hier ist meine Aufteilung, ich habe für den Hintergrund Weiß und für das Motiv Marineblau verwendet, bei den Quadraten in den Ecken habe ich es umgekehrt gestrickt.

Du kannst es aber auch ganz klassisch belassen und überall blaue Motive auf weißem Grund stricken.

Oder du spielst mit verschiedenen Blau-tönen und Rot

Oder du wählst künstlerische Freiheit anstelle von Realismus und treibst es richtig bunt :-)

Das sind alles nur Beispiele um zu zeigen, dass man sich farblich ganz frei fühlen kann!

Zusätzlich möchte ich noch die Möglichkeit anbieten, die Decke auf 2 x 1,50m zu erweitern. Damit wäre die Deckengröße auch für einen Erwachsenen passend.

Dazu kann ich aber noch keine Garnverbrauchsangaben machen, soweit bin ich selbst noch nicht!

Aber ich habe ja noch ein paar Monate Zeit, mir da etwas Nettes für euch auszudenken! ;-)

Ich empfehle für dieses Projekt Wolle, die man problemlos nachkaufen kann.
So kann man auch währenddessen entscheiden, ob man weitermachen möchte, oder vielleicht nur den Mittelblock als kleine Decke oder einen der Eckblöcke als kleines Kissen mitstricken möchte oder doch die Decke in voller Größe machen möchte.

Das sind jetzt erstmal ein paar grobe Infos um sich vielleicht ein wenig Appetit zu holen.

Und so sieht meine Decke im Original aus (Die Motive werden sich nach und nach lichten).