Nautikblöcke zusammenhäkeln

Ich beschreibe hier, mit welcher Methode ich meine Blöcke zusammenhäkele. Es ist nur ein Vorschlag, selbstverständlich kannst du auch deine eigene Methode wählen.

Jeder Block wird mit zwei Reihen fester Maschen umhäkelt. In jede Ecke kommen 3 feste Maschen.
Da eine Masche schmäler ist als eine Hin- und Rückreihe, verwende ich für oben und unten eine Häkelnadel in derselben Nadelstärke, mit der ich auch den Block gestrickt habe. In meinem Fall ist das Nadelstärke 4. Für die Seiten wähle ich meine Häkelnadel eine halbe Nadelstärke größer, also 4,5.

Auch beim Zusammenhäkeln nehme ich aus diesem Grund, wenn ich die oberen und unteren Seiten der Blöcke verbinde, eine Häkelnadel der Stärke 4

und wenn ich die rechten und linken Seiten verbinde eine Häkelnadel der Stärke 4,5.

Ich steche mit der Häkelnadel in die Eckmasche des linken Blocks ein,

hole den Faden (ich habe eine Kontrastfarbe gewählt, damit man es besser erkennt)

und mache eine Luftmasche.

Jetzt entferne ich die Häkelnadel aus meiner Schlaufe und steche in die Eckmasche des rechten Blocks ein.

Ich ziehe den Faden durch die feste Masche des rechten Blocks,

mache eine Luftmasche,

und entferne die Häkelnadel wieder aus der Schlaufe

um in die nächste Masche des linken Blocks einzustechen.
Auch hier hole ich wieder den Faden und stricke eine Luftmasche.

Häkelnadel entfernen, in die nächste Masche des rechten Blocks einstechen, den Faden holen und auch hier wieder eine Lufmasche häkeln, bevor man mit der Häkelnadel wieder zum rechten Block wechselt.

Es ergibt sich eine flache und unauffällige Naht.

Hier geht es genau auf, wir haben in der Eckmasche des linken Blocks angefangen und enden in der Eckmasche des rechten Blocks. Falls es nicht so perfekt passt, kann man auch zwischendrin mal eine Masche überspringen. Das habe ich auch ein paarmal gemacht und wenn die Wolle die gleiche Farbe wie die Umrandung der Blöcke hat, sieht man es auch nicht! ;-)

Der Faden wird durch die Schlaufe gezogen und vernäht. Die Blöcke liegen flach und sind bereit für den Rand. Entweder du häkelst nochmals zwei Reihen fester Maschen um die gesamte Decke oder du wählst eine passende Bordüre! :-)

Wenn du dir dazu lieber ein Video ansehen möchtest, hier ist wäre es:

Selbstverständlich kannst du auch deine eigene Methode zum Zusammenfügen der Blöcke verwenden. Auch wenn du lieber schmälere oder breitere Streifen möchtest, ist das kein Problem, sie werden zusammenpassen! :-)